Alexandra`s Quickie aus der Tiefkühltruhe

Packung aufreißen und ab in die Pfanne oder Mikrowelle, so kocht man heute!

Aber ist das wirklich gesund?

Gerade in den Wintermonaten wird heimisches Obst und Gemüse rar auf dem Markt. Außer Kartoffeln, Möhren und Wintersalaten gibt es eigentlich recht wenig aus heimischen Gefilden.

Was es Alternativ zu kaufen gibt, ist meist Importware aus fernen, warmen Ländern.

Neben dem preislich wirklich teureren Faktor, ist die Option auch recht vitamin- und mineralarm, da die Transportwege einfach viel zu lang sind.

Bei guter Tiefkühlkost ist das etwas anderes. Meist haben diese Produkte sehr viel mehr Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und Mineralien, da sie erntefrisch schockgefrostet wurden.

Also ist die Tiefkühlware gegen die vermeintlich „frische“ Importware weitaus besser!

Achtet beim Einkauf darauf, dass sich keine Eiskristalle gebildet haben, denn dies ist ein gutes Zeichen dafür, dass die Kühlkette unterbrochen und falsch gelagert wurde. Desweiteren sollten keine Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und Farbstoffe enthalten sein.

Wenn du dann dein Gemüse und Co. nach meiner Zubereitung -fettarm- verarbeitest,  liegst du mit dem Tiefkühl-Quickie genau richtig!

Bild:Fotolia_adisa

Team Alexandra

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WhatsApp chat